Instagram Namen

Finde deinen perfekten Instagram Namen.

Share

Wer will wirklich „mausibär537“ oder „andi_müllerr.674“ heißen? Vor allem, wenn es nicht um ein altes Computer Forum aus den 90-ern geht, sondern um Instagram – eine Plattform, wo wir uns von unseren besten Seiten zeigen wollen.
Bei mittlerweile über 1 Milliarde Instagram Nutzer monatlich, ist es aber nicht immer einfach sofort den passenden und noch verfügbaren Instagram Namen zu finden...
Als Erstes allerdings bei der Namensfindung, musst du wissen, was du auf Instagram darstellen möchtest?

Wer bist du?

Das Wichtigste bei deinem Instagram Namen ist, dass andere Menschen sich ihn und die damit verbundene Person oder Marke merken können. Schnell, einfach und am besten für immer. 🙂

Die erste Frage also, die du dir stellen musst, ist - Bist du:

  • Eine öffentliche Person
  • Eine Firma/Brand

Kim Kardashian ist eine Person des öffentlichen Interesses. Nike ist eindeutig eine Brand. Und keiner von denen würde unter einem anderen Instagram Namen auftreten.

Ob du besser als Person oder als eine Brand auftreten solltest, lässt sich leicht klären. Frage dich einfach:

Was machst du?

Und wofür benutzt du deinen Instagram Account? Bist du ein Travel Blogger, eine Beauty Queen, startest du gerade deine Karriere als Coach oder Designer? Dann ist es wahrscheinlich passender sich als eine öffentliche Person zu positionieren.

Bist du entschlossen einen neuen Online-Schuh-Store aufzumachen oder baust du eine Online Präsenz für dein neu eröffnetes Cafe-Haus? Dann bist du als eine Brand besser aufgehoben.

Wichtig bei der Instagram Namen Findung ist, dass du vorher weißt:

  • Trittst du als eine Person oder als eine Brand auf?
  • Worüber wirst du auf deinem Instagram Account berichten?
  • Womit sollen andere Menschen deinen Instagram Account verbinden?

Worauf du bei der Instagram Namen Auswahl achten solltest

Dein Instagram Namen zählt, genauso wie dein Instagram Template und dein Instagram Profilbild, zum ersten Eindruck.

Du möchtest, dass andere Menschen sich deinen Instagram Namen sofort merken? Du wünschst dir, dass sie nur ganz bestimmte Sachen mit deinem Instagram Namen verbinden? Und du möchtest dich in den Köpfen der Menschen, als die Person oder die Marke für deine spezielle Nische (Beauty, Lifestyle, Reisen, Schuhe, Business Coaching, Autos…) einprägen?

Dann sollte dein Instagram Namen vor allem eines sein:

Einfach!

  • Einfach auszusprechen
  • Einfach zu schreiben
  • Einfach zu merken

Wenn du eine Idee für deinen Namen hast, dann kannst du es leicht überprüfen, ob er einfach genug ist. Rufe einfach ein paar deiner Freude an und sage ihnen deinen Instagram Namen am Telefon.

Haben sie ihn bei ersten Mal verstanden und konnten sie ihn in ihrem Instagram Account richtig eintippen, um deinem Profil zu folgen? Wenn ja, dann ist dein Instagram Name einfach genug. Wenn nicht, dann solltest du dir ihn nochmal überlegen…

Ein einfacher Name ist meistens auch:

Kurz.

Grundsätzlich gilt, je kürzer dein Name, desto besser. 4 Silben sind vor allem für einen Brand Namen die Regel. Bei einem persönlichen Namen kann man es sich nicht immer aussuchen. Zum Beispiel, wenn man wie ich Natalia Dziadus-Hammerschmied heißt. 😉 Aber auch da kann man sich coole Abkürzungen einfallen lassen.

Und unabhängig von der Länge sollte dein Instagram Name auch noch folgendes sein:

Aussagekräftig!

Wenn du dich als Person oder eine Personal Brand etablieren willst, dann kannst du einfach mit deinem echten Namen bzw. deinem Künstlernamen auftreten.  Wie @jonolsson oder @caseyneistat zum Beispiel. Da spielt die persönliche Komponente eine wesentliche Rolle.

Du kannst aber auch gleich in deinem Namen deine Nische miteinbeziehen. Gerald Hörhan mit seinem Namen @investmentpunkt oder Bibi mit @bibisbeautypalace sind hier gute Beispiele.

Für eine Brand sollte dein Instagram Name entweder gleich das beinhalten, was du machst.  Wie zum Beispiel bei @hardrockcafe oder @mcfit. Oder du lässt dir was Cooles einfallen, was leicht ins Ohr fällt und sich mit der Zeit als eine Marke in deiner Branche etabliert. Wie zum Beispiel @nike oder @zalando.

Wie überprüfst du, ob dein Instagram Namen noch frei verfügbar ist?

Wenn du schon einen anderen Instagram Account hast, kannst du dich einfach in der Instagram App anmelden und nach deinem gewünschten Namen suchen.

Wenn nicht, dann kannst du entweder bei der Anmeldung des Instagram Accounts deinen gewünschten Instagram Namen eintippen. Instagram sagt dir sofort, ob dieser Name noch verfügbar ist oder nicht.

Oder, was noch einfacher geht:

gehe auf die Seite namecheckr.com. Dort gibst du im Suchfeld deinen Wunschnamen ein und siehst auf einen Schlag, wo dieser Name verfügbar ist und wo nicht mehr. Das ist besonders praktisch, wenn du ein größeres Projekt planst und auch gleich die anderen Social Media Channels und die wichtigsten Domainendungen durchchecken willst. 

Und wenn dir das alles nicht gefällt, mache es old-school:

Öffne einen Webbrowser (am Computer, Laptop oder deinem Smartphone), füge die Instagram URL ein und hänge hinten deinen gewünschten Instagram Namen an. Zum Beispiel:

https://www.instagram.com/alex_and_natalia

Entweder siehst du dann sofort, dass es unter diesem Namen schon einen Account gibt. Oder es wird dir gesagt, dass diese Seite nicht verfügbar ist.

Wenn nicht verfügbar, dann: BINGO! Dein gewünschter Instagram Name ist noch frei. Du kannst sofort mit der Anmeldung deines Instagram Accounts anfangen. 🙂

Was, wenn dein gewünschter Instagram Name schon vergeben ist?

Bei so vielen Instagram Usern weltweit, kann es dir durchaus passieren, dass dein gewünschter Instagram Name schon vergeben ist. Es ist aber kein Grund zu verzweifeln.

Folgendes kannst du machen, um deinen Instagram Namen entsprechend zu verändern:

  • Namens-Abkürzungen nutzen, anstatt volle Namen (zB. statt Natalia kannst du Nati oder Nat probieren)
  • Deine Initialen nutzen (zB. n.d.h für Natalia Dziadus-Hammerschmied)
  • Sonderzeichen nutzen (Instagram erlaubt die Nutzung vom Punkt und Unterstrich)
  • Eventuell eine Zahl hinzufügen, wenn sie einen Sinn ergibt (zB. Das Gründungsjahr deiner Firma, dein Geburtstag, deine Glückszahl….)

Was ich allerdings nicht empfehlen würde, ist Buchstaben mit Zahlen zu ersetzten, wie zB. statt O eine 0(Null)… Wenn du deinen Namen aussprichst, sollten die Menschen sofort wissen, wie sie ihn schreiben!

  • Mit einem Adjektiv kombinieren, der mit dem Inhalt deines Instagram Accounts zusammenhängt (zB. deine Stadt, deine Vorlieben, deine Hobbies, deine Nische…)

Wenn dir gar nichts mehr einfällt, kannst du dir auch mit einem Namensgenerator, wie zB. Spinxo, helfen. Oder dich dort zumindest inspirieren lassen.

Und vielleicht hilft auch die Tatsache, dass du deinen Instagram Namen jederzeit ändern kannst. Also, auch wenn dir jetzt kein 100% zufriedenstellender Name einfällt, kannst du trotzdem deinen Instagram Account anlegen und später noch den Namen ändern. 🙂

Wie wichtig ist dein Instagram Name tatsächlich?

Ein starker und leicht zu merkender Instagram Name sorgt dafür, dass sich andere Menschen dich und das, was du machst, besser merken können. Und dadurch können sie auch leichter anderen über dich erzählen. Ohne Bemerkungen wie: „Ich habe da mal einen coolen Travel Account gesehen, nur wie hießen die nochmal…?“ 😉

Du darfst aber nicht vergessen, dass es vor allem die Inhalte, die du produzierst und dein soziales Verhalten sind, die immer noch die Grundlage deines Erfolges auf Instagram sind. 🙂

>