Wie das Power Mindset deine Beziehung unterstützt.

Und sie lebten glücklich bis ans Ende ihrer Tage?

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann tanzen sie noch heute. Wirklich? So einfach ist das aber nicht, liebe Gebrüder Grimm!

Jeder kennt die Geschichten vom Prinzen, der die Prinzessin vor dem bösen Drachen rettet und sie heiratet. Danach leben sie glücklich und sorglos bis ans Ende ihrer Tage. Jeder weiß, dass die Wirklichkeit anders ist… Viele glauben nicht an ein Happy End. Ich auch nicht.

Ich glaube an das Happy Life! Und ich weiß, dass ich dafür etwas machen muss und vor allem, dass ich dafür etwas machen kann! Aber warum funktionieren Beziehungen nicht so wie in den Kindermärchen?

Die Rosa-Rote Brille. Problem #1:

Die ersten Tage/Wochen/Monate einer Beziehung sind meistens toll. Wir haben unendlich viel Spaß miteinander und jeder glaubt den anderen schon seit immer zu kennen. Jeder verzeiht dem anderen die paar Kleinigkeiten und niemand schaut auf die Macken des anderen.

Die Rosa-Rote-Brille-Phase dauert leider nicht ewig. Und je weniger Gemeinsamkeiten von Anfang an bestehen, desto kürzer dauert sie an.

Viele Beziehungen enden genau dann. Ab da wo es anstrengend wird hören die meisten auf: „Wir passen einfach nicht zusammen.“ Hm. Da kann man wohl nichts machen. Oder doch?

Fakt ist: die Rosarote-Brille-Phase hält nie ewig. Natalia und ich streiten immer wieder. Ja wirklich <img class=“ /> Es sind schon Türen zugeflogen, wir haben uns beschimpft und Dinge gesagt, die wir sofort darauf bereut haben …

Wenn alles andere schiefläuft. Problem #2:

Das Leben gibt es nicht als Rundum-Sorglos-Paket.

Jeder Mensch hat Sorgen. Jeder Mensch muss an sich und seinen Problemen arbeiten. Manchmal stellen die Sorgen sogar ernsthafte Probleme für das eigene Leben dar.

Wenn diese Probleme in die Beziehung mitgenommen werden, können sie zu einer echten Belastung und sogar zu einer Gefahr werden.

Solche Phasen sind auch vollkommen normal. Das stellt deine Beziehung natürlich auf den Prüfstand. Das coole ist, wenn du den Sturm gemeinsam durchstehst, gibt das oft Kraft und Vertrauen für alles weitere, was in der Zukunft kommt.

Wie du deinen Partner siehst. Problem #3:

Ist dein Partner wirklich jemand, den du grandios findest? Ist das wirklich die Art von Mensch, mit dem du dein Leben verbringen willst und kannst?

Frage dich selbst: Bekommst du die notwendige Unterstützung, Zuneigung, Vertrauen und das Verständnis, das du brauchst? Und vor allem: Bist auch du bereit diese Dinge in deine Beziehung einzubringen?

Die Erfüllung dieser Bedürfnisse ist die Grundlage für eure gemeinsame Zukunft. Wenn du oder deine Partnerin dazu nicht bereit sind, könnt ihr auch keine gesunde Beziehung aufbauen.

Es ist wie im Business, wie beim Sport, oder bei deinen Hobbies usw.: Nur wenn du das magst was du tust, kannst du jeden Tag etwas dafür machen und es verbessern.

Lösung #1: Gemeinsam wachsen

Wenn die Rosarote Brille weg ist, ist das richtige Mindset in einer Beziehung Gold wert!

Lerne dich bewusst in dein Power Mindset zu versetzen.

Wenn du im Power Mindset bist, weißt du, dass die Macken deines Partners oder die Fehler die sie macht, nicht seine angeborenen Eigenschaften sind. An Macken kann und soll man arbeiten. Aus Fehlern kann und soll man lernen. Am besten gemeinsam.

Der Status Quo ist bloß euer Ausgangspunkt. Von hier weg arbeitet ihr los. Hier beginnt eure gemeinsame Reise!

Und ob du etwas störend findest, hängt in erster Linie von dir selbst ab. Dein Lieblingsmensch lebt damit vielleicht schon sein ganzes Leben lang und findet das toll!

Versuche nicht deinen Partner zu ändern. Ändern kannst du nur dich selbst. Und mit deiner Partnerin kannst und sollst du kommunizieren. Eine Beziehung voller Liebe, Vertrauen und und gegenseitiger Unterstützung baust du nur dann auf, indem du lernbereit und offen bist.

Lösung #2: Verantwortung für sich selbst übernehmen

Unterscheide die Schwierigkeiten in deinem eigenen Leben von den Herausforderungen deiner Beziehung. In den meisten Fällen haben deine Probleme nichts mit der Beziehung zu tun.

Versetzte dich auch hier in dein Power Mindset und lerne dich kurz aus der Situation herauszunehmen. Drücke auf Pause und betrachte alles aus einer neuen Perspektive. Genau wie beim Muskelaufbau, einer Diät oder deinem Business… Auch in einer Partnerschaft kannst du die Situationen analysieren und bewerten. Nutze dafür das Prinzip der Lernspirale: Beobachte, analysiere, verbessere.

Ich weiß es kann ganz schön hart sein. Ich bin ein sehr emotionaler Mensch und Natalia hat mir viel beigebracht, wie ich mit meinen Gefühlen anders und besser umgehen kann. Sie war die erste Frau in meinem Leben, durch die ich sehen konnte, dass die Probleme in meinem Leben nichts mit unserer Partnerschaft zu tun haben. Sie hat das Power Mindset zu einem gewissen Grad von Zuhause mitbekommen. Dadurch konnte ich echtes Vertrauen in mich selbst und in unsere Beziehung aufbauen.

In erster Linie musst du Verantwortung für dich selbst übernehmen. Schiebe die Schuld für deine schlechte Laune oder deine Misserfolge nicht auf wen anderen. Dein Partner ist natürlich auch dafür da, dich zu unterstützen. Er ist aber nicht dafür da, dein Leben für dich zu richten!

Je früher du das erkennst und je früher du lernst dich in das Power-Mindset auch in deiner Beziehung zu versetzen, desto schneller wirst du sie zu etwas wirklich besonderem aufbauen.

Eines steht nämlich fest: An deiner Beziehung musst du genau so intensiv arbeiten, wie an deinem Business. Zumindest wenn sie erfolgreich sein soll <img class=“ />

Lösung Nummer 3: Miteinander statt gegeneinander

Du bist der Durchschnitt aus den 5 Menschen mit denen du dich am meisten umgibst (mehr dazu hier).

Deine Partnerin zählt hier natürlich auch dazu. Wenn du zB. Vollgas geben willst, dann brauchst du auch eine Beziehung, in der du das kannst. Kannst du den Lifestyle den du leben willst mit deinem Partner gemeinsam leben und entwickeln?

Ihr müsst natürlich nicht gleich sein. Aber wenn du die ganze Zeit in den Bergen sein willst, muss dein Partner das auch akzeptieren können. Wen er jedes Mal besorgt Zuhause ist, nicht schlafen kann und nur wartet bis du von deinen Abenteuern zurückkommst, dann ist das vielleicht nicht optimal…

Oder wenn du volle Kanne dein Business entwickeln willst und deine Partnerin total dagegen ist, weil sie Angst davor hat nicht mehr gut genug für dich zu sein. Dann wird das früher oder später zu großen Problemen führen.

Auch hier hilft dir wieder das Power Mindset:

Verstehe deinen eigenen Antrieb. Was ist dein WARUM? Was ist deine Motivation hinter dem, was du machen willst? Überlege dir, wie du das mit deiner Beziehung vereinbaren kannst und was die Bedürfnisse deiner Partnerin sind. Wenn du dabei entdeckst, dass ihr euch gegenseitig im Weg steht, gibt es zwei Lösungen: Du resignierst, oder du findest einen Weg, um deine wirklichen Ziele zu erreichen. Manchmal bedeutet das auch eine schwierige Entscheidung treffen zu müssen und Abschied zu nehmen.

Wie du und deine Beziehung mit dem Power Mindset wachsen werden:

Du wirst lernen zu verstehen was dein Partner will. Du wirst auch lernen zu verstehen was du willst. Und vor allem, dass du selbst etwas dafür machen musst. Niemand kann deine Gedanken lesen. Niemand kann für dich dein Leben oder deine Beziehung besser machen. Nimm dein Leben selbst in die Hand und übernimm Verantwortung für deinen Teil in der Partnerschaft. Baue dein Power Mindset auf und nutze das Prinzip der Lernspirale! Beobachte, verstehe, verbessere.

Das ist genau das, was eine Beziehung und Partnerschaft braucht. In jedem Lebensbereich. Egal ob im Liebesleben, im Business oder mit deinen Freunden.

Du bestimmst was passiert. Wenn du nichts tust, dann wird auch nichts passieren. Aber wenn du dich mit Energieeinsatz um deine Beziehung kümmerst und zeigst, dass du dich bewusst mit den Bedürfnissen deiner Partnerin beschäftigst, dann wirst du auch die Früchte ernten!

Ich vergleiche das gerne mit meinem Business oder mit meiner Gesundheit. Dort investiere ich jeden Tag mehrere Stunden, damit alles passt. Für meine Freunde und Hobbies habe ich auch jede Woche ein paar Stunden Zeit. Sogar Spiritualität findet in meinem Lifestyle einen Platz. Also bringe ich in jeden Lebensbereich Zeit, Aufwand und Energie ein, um ihn zu entwickeln und auf meine Kosten zu kommen. Da ist es doch nur logisch, dass ich das auch für meine Beziehung machen muss.

Zum Glück arbeiten Natalia und ich gemeinsam und verbringen daher eigentlich jede Minute zusammen. Für viele unvorstellbar, aber ich kann es mir nicht mehr anderes vorstellen. Durch so eine intensive Beziehung stehen wir aber auch vor vielen Herausforderungen. Und dabei hilft uns unser Wissen über das Power Mindset und die viele Übung, um dieses Mindset weiterzuentwickeln. Es ist so wie überall:

Die Gegenwart ist der Status Quo. Hier wird gestartet und durch deine Arbeit und deinen Einsatz kannst du nur besser werden.

Das kannst du jetzt sofort machen:

#1: Hast du das Gefühl, deine Rosarote Brille schon abgesetzt zu haben? Finde eine Sache, die du an deinem Partner magst und sage es ihr. Je öfter du das machst, desto mehr legst du deinen Fokus auf die positiven Eigenschaften

#2: Bist du in der letzten Zeit stark gereizt und lässt das oft (bewusst oder unbewusst) an deiner Partnerin aus? Das nächste Mal, wenn du kurz vorm explodieren bist, atme einmal tief durch und überlege: Was stört dich tatsächlich an dieser Situation? Ist das wirklich das Verhalten deiner Partnerin oder bist du gerade besonders empfindlich, weil dich eigentlich etwas anderes belastet? Erkläre ihm was es ist. Mache klar, dass das nichts mit ihr zu tun hat.

#3: Höre deiner Partnerin bewusst zu. Wo will sie hin? Wo willst du hin? Könnt ihr eine gemeinsame Richtung gehen? Bzw. könnt ihr euch bei euren gewünschten Lebenswegen gemeinsam unterstützen? Seid ihr bereit Energie füreinander aufzubringen? Klärt gemeinsam, ob ihr in die gleiche Richtung wollt. Was sind die wahren Vorstellungen vom Leben? Könnt ihr euch dabei wirklich unterstützen? Wollt ihr die Energie füreinander aufbringen?

Ich hoffe, dass ein paar Dinge dabei sind, die du in deine Beziehung mitnehmen kannst. Mir hat das Power Mindset neue Türen geöffnet. Für mich ist es so, als ob mir jemand die Wirklichkeit gezeigt hätte. Jeden Tag lerne ich neue Dinge über mich, über meine wundervolle Partnerin und über die tollen Menschen mit denen ich mich umgeben darf. Die Liste der Dinge die ich in meinem Leben machen will wird immer länger anstatt kürzer. Ich finde das grandios!

Alles Liebe und viel Erfolg für deine Träume, Ziele und deine Beziehung,

Alex

About the Author Alex Hammerschmied

Der Mensch lebt im Durchschnitt 75 Jahre. Ich bin jetzt 33. Also habe ich noch ca die Hälfte meines Lebens Zeit, genau das zu machen was ich in Wirklichkeit machen will. Um damit anzufangen, musste ich zuerst einen Hörsturz erleiden. Ein Breakdown der anderen Art. Meine Therapeutin fragte mich damals was ich in meinem Leben erreichen will. Ich wusste es nicht. Seit dem mache ich nur mehr das was ich liebe und helfe anderen Menschen dabei das gleiche zu tun! Dein Leben ist heute! #growindependent

follow me on:
  • Sirit sagt:

    Tja, wenn man einen Partner hat, der auf der gleichen Welle mit schwimmt und auch von seinem Lebensabschnitt her bereit dazu ist, ist das eine wundervolle Sache …

    • Danke liebe Sirit!
      Definitiv! Ich bin jeden Tag dankbar dafür, dass ich Natalia kennenlernen durfte.
      Das mit der gleichen Welle ist jedoch trotzdem so eine Sache. Von nichts kommt nichts und ich glaube, dass es einfach Zeit, Arbeit, Willen und gegenseitiges Verständnis braucht, um auf eine „gleiche Welle“ aufzusteigen.
      Alles Liebe,
      Alex

  • Tina sagt:

    Bin erst gestern auf diesen Blog gestoßen und finde die Beiträge herrlich. Werde bestimmt noch öfters vorbeischauen. Weiter so 🙂

    LG
    Tina

  • Linda sagt:

    Hallöchen,
    das sind ja echt tolle Tipps und ich stimme dir da voll und ganz zu. Danke für die Zusammenfasung!

    Liebst Linni

  • Juliet sagt:

    Liebe Natalia,

    einen Partner an seiner Seite zu haben, der sich so verhält, wie hier beschrieben – das ist Gold wert!
    Sehr, sehr interessant & viele gute Tipps. Eine Beziehung zu führen bedeutet immer Arbeit. Für eine schöne gemeinsame Zeit.
    Ich glaube, dass man direkt am Anfang erkennt, ob man zusammen passt oder nicht- wir müssen nur sehr genau hinschauen.
    Sich zu streiten während der Beziehung ist normal. Aber wenn der Respekt verloren ist, dann nützt die Weiterführung dieser Beziehung nichts….

    Ich wünsche Euch beiden alles Liebe!

    Viele Grüße, Juliet

    • Danke liebe Juliet!

      Ich muss zugeben, ich bin sehr dankbar für meinen Partner und für die Beziehung, die wir führen 🙂 Und wie du sagst, es heißt nicht „…and they lived happily ever after.“. Es heißt „…and they worked happily ever after!“ 🙂

      Alles Liebe dir!
      Natalia

  • >