digitale nomaden

Ortsunabhängig und selbständig arbeiten

Where are you now?
Überall. In der digital-globalen Welt von heute ist es uns möglich auf mehreren Orten gleichzeitig tätig zu sein; eine Unterhaltung zu führen, an einem Projekt mitzuwirken, die Ergebnisse unseres Schaffens zu teilen, nach getaner Arbeit sich in der Sonne zu entspannen. Unser Handlungsradius ist fast unbegrenzt. Das einzige was uns immer noch an einen Ort bindet ist unser Körper. Da wir aber für viele Tätigkeiten mehr unser Denkvermögen als den Körper brauchen, spricht nichts dagegen ihn immer an dem Ort zu haben, wo es ihm gerade am besten geht und die Arbeitsergebnisse dorthin zu liefern wo sie gerade gebraucht werden. Der Ort meines Schaffens und meines Lebens kann von mir abhängig sein und dessen Flexibilität sollte nur ich Grenzen setzen dürfen.

Die selbständige Arbeitsweise

Die Möglichkeit einer “ortsunabhängigen” Lebens- und Arbeitsweise in dem Sinne ist dank der digital-globalen Welt erst überhaupt möglich. Diese Welt trägt aber mit sich auch eine wachsende Konkurrenz und Geschwindigkeit, die sich auf das Verständis von Effektivität und Leistung stark auswirken.

Effektiv zu arbeiten ist grundsätzlich die Voraussetzung für eine gut funktionierende Selbständigkeit: erfolgreich zu Ende gebrachte Projekte, ohne dafür deine ganze Lebenszeit zu verbrauchen, sind damit gemeint.

Leider zwingt uns die primär leistungsorientierte Arbeitswelt von heute “auf Zeit zu arbeiten”. Was oft bedeutet; wenn ich schneller meine Tagesziele erreicht habe als vorgesehen, bekomme ich einfach mehr Aufgaben. Zu Folge hat das entweder eine steigende Überlastung oder mangelnde Motivation um überhaupt gut zu arbeiten.

Selbständigkeit bietet hier einen möglichen Ausweg für viele. Alleine die Selbständigkeit aber ändert noch nichts an dieser Leistungsfalle. Eine andere, wirklich effektive statt ausschöpfende Arbeitsweise, sollte angestrebt werden (Genaueres dazu in kommenden Beiträgen).

Eine “ortsunabhängige” Selbständigkeit dafür hat zusätzlich den Vorteil vom Abstand-Gewinnen. Schon alleine dadurch, dass ich Menschen mit anderen Lebensweisen zu Gesicht bekomme, relativiert sich so einiges; zB. die Notwendigkeit stündlich Emails zu beantworten. Abstand zu gewinnen ist ein altes und gut bewährtes Mittel für viele Probleme; ob es das zu hohe Arbeitspensum oder Mangel an kreativen Ideen ist – es kann oft sehr helfen. Man wird ruhiger und entspannter, kann dadurch konzentrierter, zielgerichteter und effektiver arbeiten; man wird allgemein zufriedener.

Die Lebensweise

Unsere digital-globale Welt hält uns einerseits fest in dem “harder, better, faster” Schema. Bietet uns aber anderseits genau die einzigartige Möglichkeit dem zu entkommen. Die Freiheit seine Arbeit ortsunabhängig zu machen ist meiner Meinung nach eine der größten Errungenschaften der heutigen Gesellschaft. Die Freiheit andere Menschen und Orte kennenzulernen, sie zu beobachten, sich von diesen inspirieren zu lassen und dabei immer neues zu lernen – der Schlüssel zu unserer Weiterentwicklung.

Möglichkeiten, selbständig und ortsunabhängig zu Leben, gibt es viele. Aber die Fähigkeit immer neues zu lernen, sich als Person verändern zu können und zu wollen – immer auf der Suche nach Erfüllung – ist eine Voraussetzung dafür.

Und wenn du gerade die Lust verspürst was zu verändern, beginne schon heute mit unserem WordPress Kurs an, oder stelle dich einer der 21-Day Challenges (über die neusten Challenges werden wir dich immer hier informieren)!

Alles Liebe und bis bald,

Natalia

About the Author Natalia Dziadus-Hammerschmied

Am liebsten schmiede ich neue Pläne: eines Office-Buildings, einer Marketingstrategie, eines Websitekonzepts... Dabei lerne ich ständig Neues und diese Herausforderungen machen mich lebendig! In der Zwischenzeit schreibe ich darüber, wie sich mein Leben dadurch verändert und wie mich das glücklich macht :)

follow me on:
  • […] und der Umgebung ab. Und die Freiheit unsere Arbeitszeit, die zu erledigenden Aufgaben und generell das gesamte Leben nach eigenen Wünschen zu gestalten, hat auf all diese Faktoren einen essentiellen […]

  • […] unsere Gedanken diesbezüglich, die Herausforderungen und unsere bisherige Entwicklung dorthin, haben wir schon […]

  • >